Einladung des Tagungspräsidenten

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

im Namen der Deutschen Gesellschaft für Kieferorthopädie e.V. darf ich Sie sehr herzlich zur 92. Wissenschaftlichen Jahrestagung einladen, die vom 4. bis 7. September 2019 im NürnbergConvention Center West der MesseNürnberg nun zum zweiten Mal in der mittelfränkischen Metropole nach der Tagungspräsidentschaft von Frau Professor Hirschfelder im Jahre 2006 stattfindet.

Nürnberg ist mit einer halben Million Einwohnern nach München die zweitgrößte Stadt in Bayern und war lange Zeit Freie Reichsstadt und neben Prag und Köln die größte Stadt des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation. Auch heute noch gehört die Stadt zu den bedeutendsten kulturellen und wirtschaftlichen Zentren Deutschlands. Das Wahrzeichen – die Kaiserburg Nürnberg – ist weithin bekannt. Die mittelalterliche Altstadt mit historischer Meile und die schöne Umgebung bieten exzellente Möglichkeiten für ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm.

Die Tagungsstätte Frankenhalle, Nürnberg
Messe ist ein international anerkannter Ort für Kongresse und Industrieausstellungen mit ausreichender Kapazität für alle Erfordernisse, die eine Tagung unserer Größenordnung mit sich bringt. Der Kongressort hat durch die eigene U-Bahn-Station direkt am Eingang beste Verkehrsanbindungen an die Innenstadt.

Unter dem Motto „Gemeinsam therapieren – nachhaltig retinieren“   werden in diesem Jahr neben den Freien Themen zwei Schwerpunkte besprochen.

Das erste Hauptthema ist die Kieferorthopädische Erwachsenenbehandlung als integraler Bestandteil eines umfassenden synoptischen Versorgungskonzeptes im Rahmen der orofazialen Rehabilitation. Dabei soll ein besonderes Augenmerk auf die kieferorthopädische Vor- und Mitbehandlung parodontologischer, prothetischer und chirurgischer Problemstellungen gelegt werden.

Im zweiten Verhandlungsthema wird die zentrale Problematik der Kieferorthopädie, Retention und Rezidiv, diskutiert, welche bereits von Albin Oppenheim im Jahre 1934 trefflich auf den Punkt gebracht wurde: „Retention is the most difficult problem in orthodontia; in fact, it is the problem“.  Fragen zu Art und Umfang von Retentionsmaßnahmen beeinflussen von Anfang an die kieferorthopädische Behandlungsplanung und sollen unter funktionellen, dentoalveolären, dentobasalen, skelettalen, muskulären und parodontalen Aspekten auch vor dem Hintergrund der Ergebnisse von Langzeitstudien kieferorthopädisch behandelter Patienten kritisch betrachtet werden.

Weiterhin wird das mittlerweile als fester Programmpunkt etablierte Symposium für den wissenschaftlichen Nachwuchs als Parallelveranstaltung zum wissenschaftlichen Hauptprogramm stattfinden. Der Schwerpunkt liegt hier auf Projekten der experimentellen und klinischen Grundlagenforschung.

Der ganztägige englischsprachige Vorkongress zum Thema “Adult Surgical Orthodontic Challenges“  findet am Mittwoch, den 4. September statt und wird von Dr. McLaughlin aus San Diego / USA gestaltet. Er ist insbesondere auch für die Fachzahnarztweiterbildung im Fach Kieferorthopädie geeignet.

Der Tag für das Praxisteam wird von Herrn Professor Lux aus Heidelberg mit seinen beiden Mitarbeitern, Priv.-Doz. Dr. Zingler und Dr. Sen gestaltet. Hier erhalten Sie ein aktuelles praxisorientiertes „Update zu Mundhygienestrategien und Prävention von Demineralisationen bei festsitzenden kieferorthopädischen Apparaturen“.

Beim Demo-Workshop am Freitag, der bei entsprechender Nachfrage am Samstag wiederholt wird, behandelt Dr. Sampermans / Wien ausführlich die Thematik „Kommunikation und Praxisorganisation“.

Als Besonderheit gibt es am Samstagvormittag einen Programmteil, den die European Federation of Orthodontics (FEO) gestalten wird.

Weiterhin werden Zertifizierungen des German Board of Orthodontics and Orofacial Orthopedics und die Mitgliederversammlung des Berufsverbandes der Deutschen Kieferorthopädien e.V. stattfinden.

Die Kongressorganisation liegt in bewährter Weise bei der MCI Deutschland GmbH, Berlin. Bei organisatorischen Angelegenheiten und Fragen zum Ausstellerprogramm wenden Sie sich bitte direkt an MCI.

Ich freue mich, Sie in Nürnberg als Tagungspräsident im Namen der Deutschen Gesellschaft für Kieferorthopädie e. V. begrüßen zu dürfen und wünsche uns einen guten Verlauf, gewinnbringende Diskussionen, neue Erkenntnisse und natürlich auch nette kollegiale Gespräche.

Mit besten Grüßen
 
gez. Prof. Dr. Dr. Peter Proff
- Tagungspräsident 2019 -

Nach oben